Red Bull „zufrieden“ mit Barcelona-Test

Trotz eines technischen Problems ist man bei Red Bull mit dem Barcelona-Test zufrieden.

Dan Ticktum übernahm am letzten Tag des Barcelona-Tests das Steuer des RB15. „Jeder ist zufrieden“, meint der Brite nach dem Test, obwohl er einige Stunden aussetzen musste, da es ein technisches Problem gab. Das war bereits der zweite Test für Ticktum, denn schon in Bahrain übernahm er das Steuer des Red Bull-Boliden.

„Ich denke das Team hat die Daten, die wir wollten, da wir einen speziellen Plan verfolgten und keine lila Sektoren erzielen wollten. Wir hatten heute Morgen ein Problem mit dem Antriebsstrang, das uns ein paar Stunden gekostet hat, aber der Lauf, den wir hatten, war positiv. Es wird später in der Woche noch weitere Rückmeldungen geben, aber im Moment sind alle zufrieden.“, meint Ticktum.

Hauptsächlich ging es bei dem Test darum künftige Entwicklung einzuschätzen, meint Simon Rennie: „Es war heute ein komplettes Programm für Aerotests. Ein Teil davon bestand darin, das Auto, das wir haben, zu verstehen und der Rest befasste sich mit künftigen Entwicklungen.” Auch für Ticktum hatte Rennie viel Lob übrig, denn der Brite hat alle Anforderungen und Aufgeben, die man ihm gegeben hat, erfüllt.

Posted in ,