Keine guten Aussichten für Ferrari

Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko meint, dass Ferrari in Monaco nicht viele Chancen haben wird. Er meint, Ferrari wird voraussichtlich Sechster oder Siebenter.

Anstatt mit Mercedes um die vordersten Reihen zu kämpfen, könnte sich Ferrari in Monaco einen ganz anderen Kampf im Mittelfeld liefern. Das meint zumindest Motorsportberater Dr. Helmut Marko. Jede Chance auf ein Podium in Monaco scheint nach dem fünften Doppelsieg von Mercedes für Ferrari wie weggespült. „Wenn Ferrari keinen Abtrieb und keine Traktion erzeugen kann, werden sie in Monaco wahrscheinlich nur den sechsten oder siebten Platz belegen.“, meint Marko zu ‚Autobild‘.

„Ihre Schwäche zeigte sich beim letzten Rennen in Barcelona, das am meisten an Monaco erinnert. Ihr Motor ist sehr gut, aber es fehlte ihnen an Abtrieb und extrem an Traktion.“, schätzt der Österreicher die Lage ein. Auch für Red Bull wird es schwer werden, obwohl sie in Monaco üblicherweise einen Vorteil hatten, weiß Marko, denn Mercedes scheint in allen Punkten überlegen zu sein.

Posted in ,