Dienstantritt in Maranello

Die Formel-1-Saison 2019 lässt nicht mehr lange auf sich warten und so fanden sich die Ferrari-Piloten bereits in Maranello für Meetings und Proben ein.

Am 18. Februar werden die Motoren wieder in Barcelona aufheulen und da nicht mehr so viel Zeit bis zum Test bleibt, herrscht in Maranello bereits reger Betrieb. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel traf am Freitag morgen ein, um sich seinen Sitz anpassen zu lassen. Anschließend folgten einige Meetings, darunter auch ein Treffen mit dem neuen Teamchef Mattia Binotto sowie den wichtigsten Ingenieuren. Für Vettel wird es bereits die fünfte Saison bei den Italienern und zählt mit 13 Siegen, nach Michael Schumacher und Niki Lauda, zu den erfolgreichsten Ferrari-Piloten.

Aber nicht nur Vettel fand sich in Italien ein, sondern auch sein neuer Teamkollege Charles Leclerc, der seine erste Saison bei der Scuderia bestreitet.  Der Monegasse ist Vettel allerdings eine Nasenlänge voraus, denn er traf bereits am Donnerstag in Maranello ein. Auch Leclerc ließ sich den Sitz anpassen und hatte ein Meeting mit dem neuen Ferrari-Boss.