Sainz: ‘Man weiß vor jedem Rennen, wie es ausgeht’

Carlos Sainz glaubt, dass ein Wegfall des GP von Spanien der Formel 1 schaden würde. Der McLaren-Pilot findet, dass es momentan zu viele Rennen im Kalender gibt, die jedes Jahr von denselben Personen gewonnen werden, was schlecht für die Zuschauer und letztlich auch für den Sport sei.

“Es wäre eine Schande, diesen Grand Prix zu verlieren. Ich denke, das weiß im Grunde jeder, wir müssen eine bessere Show bieten”, sagte Sainz zu ‘Motorsport.com’, angesprochen auf den GP von Spanien. “Das Publikum kommt nicht hierher um immer das gleiche Ergebnis zu sehen, immer dieselben Sieger, wir müssen einfach ein bisschen mehr sehen. Verschiedene Leute auf dem Podium sehen und andere, die gewinnen, um die F1 attraktiver zu machen.”

Der Spanier ergänzte: “Und ich denke wir werden sehen – vielleicht ausgenommen von Großbritannien, wo die Leute verrückt nach der F1 sind – dass es sehr schwer ist, die Leute an die Strecken zu locken, wenn immer dieselben Leute gewinnen und immer dieselben Ergebnisse raus kommen. Man weiß grundsätzlich vor jedem Rennen, was passieren wird und wie es ausgeht.”

Posted in ,