Racing Point mit neuem Titelsponsor?

Racing Point steht kurz davor, einen neuen Titelsponsor-Deal mit dem Wettunternehmen SportPesa anzukündigen, heißt es in einem Bericht von ‘RaceFans.net’. Der Deal soll bis zum Jahr 2020 geplant sein.

Racing Point, zuvor unter dem Namen Force India bekannt, wurde durch einen Deal des kanadischen Milliardärs Lawrence Stroll aus der Insolvenz gerettet. Nun soll das Team einen Zweijahresvertrag mit dem Online-Gambling-Unternehmen SportPesa abgeschlossen haben.

Dem Bericht zufolge wird Racing Point den neuen Sponsor beim Season-Launch am 13. Februar auf der Toronto Motor Show vorstellen.

Die kenianische Glücksspielfirma soll im ersten Jahr der Vereinbarung 8 Millionen US-Dollar zahlen, gefolgt von 10 Millionen US-Dollar im Jahr 2020, mit der Möglichkeit einer einjährigen Verlängerung um weitere 12 Millionen US-Dollar. Im Rahmen der Vereinbarung erhält SportPesa die Präsenz der Marke sowohl auf der Fahrzeuglackierung, als auch auf anderem Team-Inventar.

Seit der Gründung im Jahr 2014 hat sich SportPesa zur führenden Sportwettplattform Afrikas entwickelt und ist bekannt dafür, ein auf die Gemeinschaft ausgerichtetes Unternehmen zu sein.

 

Posted in ,