Verstappen enthüllt „Plan B”

Nächste Saison wird Red Bull mit Honda-Motoren an den Start gehen, sollte der Wechsel nicht nach Wunsch verlaufen, so tritt für Max Verstappen „Plan B“ in Kraft.

In der kommenden Saison wechselt Red Bull von Renault-Aggregaten zu Honda-Aggregaten. Nach 12 Jahren Zusammenarbeit mit den Franzosen, versucht Red Bull das Glück mit Honda und will auch in der kommenden Saison wieder um den Sieg mitfahren. Dank den Honda-Motoren soll die Weltmeisterschaft wieder in greifbare Nähe rücken.

Doch nicht nur das Team setzt die Hoffnung in die neuen Motoren, sondern auch Red Bull-Pilot Max Verstappen verspricht sich viel vom Wechsel. „Ich mag dieses Team wirklich und ich bin sicher, dass wir das schnellste Auto aller Zeiten bauen können. Wir brauchen nur den richtigen Motor, um das richtige Niveau zu erreichen.“, meint Verstappen zu ‚Gazzetta dello Sport‘.

„Nächstes Jahr müssen versuchen stärker zu werden und den Weg für 2020 zu bereiten, wenn das Team um den Titel kämpfen wird.“, legt Verstappen nach. Allerdings gibt es eine kleine Warnung in Richtung Red Bull. Sollte das Team es bis 2020 nicht schaffen um den Titel zu kämpfen, dann tritt „Plan B“ in Kraft: „Es gibt immer einen Plan B.…“ Wie dieser genau aussehen wird, hat der Red Bull-Pilot nicht verraten.