DTM: Rast siegt – Paffett neuer Champion!

Rene Rast hat sich seinen sechsten(!) Sieg in Folge geholt und damit seinen Rekord ausgebaut – trotzdem heißt Gary Paffett der DTM Champion 2018! Philipp Eng punktet nochmal stark.

Sauberer Start – Paffett’s Schaulaufen

BMW Motorsport Pilot Marco Wittmann ging das Rennen von Startplatz eins an, musste aber bereits in Kurve eins Rene Rast ziehen lassen. Der Audi Sport Fahrer musste unbedingt gewinnen, um eine Chance auf den Titel zu haben. Dahinter lief alles reibungslos ab und es gab keine Kollisionen. Bereits in Runde elf kam Paul di Resta zum Boxenstopp. Der Schotte, der nur von P11 ins Rennen ging versuchte eine aggressive Strategie um seinen letzten Funken Hoffnung am Leben zu erhalten. Paffett schlüpfte mit einem Undercut an Wittmann vorbei, doch dieser schnappte sich den Briten im Rennen wieder. Paffett zeigte keine Gegenwehr, da ihm selbst ein fünfter Platz zum Titel reichen würde. Im restlichen Teil des Rennen’s passierte nichts spektakuläres mehr. Am Ende holte sich der Wahl-Österreicher aus Bregenz, Rene Rast den Sieg und feierte damit seinen sechsten Erfolg in Serie. Die zweite Position sicherte sich Marco Wittmann und Platz drei reichte Gary Paffett um seinen zweiten DTM Titel nach 2005 perfekt zu machen. ”Es ist der schönste tag meines Lebens – nach meinem Hochzeitstag. Der erste Titel 2005 kam relativ schnell. Damals habe ich das nicht sehr gewürdigt. Ich habe jetzt 13 Jahre gebraucht um den nächsten Erfolg zu feiern. Das ist der krönende Abschluss meiner DTM-Karriere.”, strahlte Paffett.

 

Eng holt sich Punkte – Auer geht leer aus

”Ich hatte heute einige tolle Zweikämpfe. Das Auto hat sich heute ganz gut angefühlt und wir konnten gut pushen.”, berichtet Philipp Eng. Der Salzburger startete in seinem BMW M4 DTM als Achter und kam dort auch im Ziel an. ‘Peng’ lieferte sich einen tollen Zweikampf mit Meisterschaftskandidaten Paul di Resta, den Eng für sich entscheiden konnte. Eng holte sich am Ende vier Punkte und gewann die ‘inoffizielle’ Rookiewertung als Bester Rookie 2018. Lucas Auer verpasste in seinem letzten DTM Rennen für Mercedes AMG DTM die Punkte knapp. Zu seiner Zukunft wollte sich der Kufsetiner allerdings noch nicht äußern. ”Es gibt noch nichts zu vermelden. Ich habe schon viele Gerüchte gelesen und gehört. Ich denke, dass es relativ bald Infos geben wird zu meiner Zukunft. Ich sage nicht viel, aber wenn ich was sage, dann passt es.”, so Auer.

Wir gratulieren Gary Paffett und Mercedes AMG DTM zum Triple und möchten uns für die tollen Momente und die tolle Zusammenarbeit in der DTM bedanken!

Posted in , ,