DTM: Rast feiert vierten Sieg in Folge!

Rene Rast hat nach seinem perfektem Wochenende auf dem Nürburgring nochmal nachgelegt und beide Rennen auf dem Red Bull Ring gewonnen. Den zweiten Platz sicherte sich der Schweizer Nico Müller, vor Gary Paffett. Unsere Österreicher erleben einen gebrauchten Tag.

Rast schwimmt weiter auf Erfolgswelle

Rene Rast hat das nächste DTM auf dem Red Bull Ring gewonnen. Der Wahl-Österreicher aus Bregenz feiert damit seinen vierten Sieg in Folge und ist der erste Fahrer seit Alessandro Nannini (1996), der vier Rennen in Folge gewinnen konnte. Für Audi Sport ist es der insgesamt 100. DTM Sieg. Das tolle Ergebnis rundet der Schweizer Nico Müller auf Rang zwei ab. Das Podium komplettiert Mercedes AMG DTM Pilot Gary Paffett. vor Markenkollege und Titelrivale  Paul di Resta.

Rast überglücklich – Audi Sport Chef begeistert

”Vier Siege hintereinander in einer Motorsportmeisterschaft sind was ganz besonderes. In der DTM ist die Leistungsdichte verdammt hoch, das macht das Ganze natürlich noch etwas spezieller. Nico (Müller) hat einen mega Job heute gemacht und wir haben heute wieder gemeinsam als Team funktioniert. Ich gebe ihm vielleicht ein Bier aus.” , so Rene Rast.  ”Der 100. Sieg für Audi heute ist natürlich die Krönung des perfekten Wochenendes. Rene hat einen super Start erwischt und ist fehlerfrei gefahren. Er hat heute alles richtig gemacht.”, schwärmt Audi Teamchef Dieter Gass.

 

Eng mit Punkten – Auer gehr leer aus

Philipp Eng hat das heutige Rennen auf P9 beendet und hat damit zwei weitere Punkte auf sein Konto sammeln können. Der Salzburger ging von Startplatz zehn aus ins Rennen und fuhr ein relativ unauffälliges Rennen. Lucas Auer erlebte eher einen tag zum Vergessen. ”Luggi’ (Startplatz 14), kam sehr früh an die Box. Allerdings war diese Strategie heute auch nicht gewinnbringend. 15 Minuten vor Schluss stellte der Kufsetiner seinen Mercedes C63 AMG DTM dann in der Garage ab.

 

Meisterschaftskampf spitzt sich zu

Nach dem Sonntagsrennen der DTM auf dem Red Bull Ring spitzt sich der Kampf an der Spitze immer weiter zu. Die Führung behält zwar der Schotte, Paul di Resta, allerdings verkürzte Verfolger Paffett den Vorsprung auf nur mehr vier Punkte (229/224 Pkr.) ”Es ist schön, noch um den Titel kämpfen zu können. Es ist ein toller Fight und ich denke, dass uns in Hockenheim ein großes Spektakel erwartet.”, so Paffett. Rene rast macht nach seinem vierten Sieg in Folge einen riesen Sprung und hat nur noch 30 Punkte Rückstand auf di Resta. In drei Wochen geht es zum großen Saisonfinale auf den Hockenheimring! Wer holt sich die DTM Krone?

Posted in , ,