Formel 4 Reise geht für Gruber weiter

Der Oberösterreicher Nico Gruber wird Mitte November mit Mücke Motorsport im Autodrom von Monza testen

Nach dem Gewinn des Rookie-Titels in der Britischen Formula Ford will Nico Gruber kommendes Jahr in die deutsche Formel 4 aufsteigen.

Bei seinem Debüt in einem Formel-4-Rennwagen mit Neuhauser Racing auf dem Slovakiaring konnte der 17-Jährige bereits überzeugen. Nun wird Gruber mit dem renommierten Mücke Motorsport Team am 14/15. November im legendären Autodrom von Monza testen.

„Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekomme mit einem so erfahrenen und erfolgreichen Team wie Mücke zu testen. Und dann noch in Monza, auf einer der coolsten Strecken der Welt“, strahlte Gruber.

In Formelserien bildete Mücke unter anderem Sebastian Vettel, Robert Kubica und Christian Klien aus, in der DTM waren Ralf Schumacher, David Coulthard oder Lucas Auer beim deutschen Rennstall unter Vertrag. In der ADAC Formel 4 war auch Porsche Carrera Cup Sieger Thomas Preining am Steuer eines Mücke-Boliden.

„Wir haben Nicos Karriere verfolgt und freuen uns, dass er jetzt bereit ist, bei uns einen Formel 4 zu testen. Wir sind überzeugt, dass er die nötige Reife und Klasse besitzt um das Programm gut zu bewältigen“, so Frank Lucke, Mücke Teamleiter Formel 4.

Hauptsponsor des Mücke Formel 4 Teams ist übrigens der österreichische Wassertechnologiekonzern BWT.