Rossi: Verstappen der neue Star der F1

Moto GP-Star Valentino Rossi lobt Max Verstappen und sieht in ihm den neuen Star der Königsklasse. Er vergleicht ihn mit seinem Motorrad-Kollegen Johann Zarco.

Moto GP Altmeister Valentino Rossi war zu Gast in der italienischen Show von Linus und Nicola Savino und plauderte dort unter anderem auch über die Formel 1, vor allem über Red Bull und Max Verstappen. Mit einigen Manövern machte sich Max nicht gerade beliebt in der F1, doch Rossi weiß, dass man manchmal kompromisslos sein muss, um Erfolg zu haben und findet daher großes Lob für den Holländer.

“Verstappen schlägt sich wirklich gut, aber sie versuchen ihn auszubremsen. Das ist verrückt! Wenn ich in der F1 etwas zu sagen hätte, würde ich zwölf Verstappens in der Startaufstellung sehen wollen”, so Rossi. Damit spielt er wohl auf die ein oder andere Strafe an, die gegen Verstappen in der jüngeren Vergangenheit verhängt wurde.  Beispielsweise in Austin, wo er seinen Podiumsplatz durch eine Strafe verloren hatte.

Rossi ergänzt: “Verstappen ist ein außergewöhnlicher Fahrer. Er ist jung, macht sich über das System lustig und er überholt. Das sind Qualitäten, die die Öffentlichkeit liebt.” Dennoch betont Rossi auch, das Verstappens Fahrweise nicht ungefährlich ist.

Er zieht Vergleiche mit Moto GP-Rookie Johann Zarco, der ebenfalls mit waghalsigen Manövern für Aufsehen sorgte. “Verstappen ist wie Zarco. Keiner von ihnen bremst jemals. Du musst Platz machen, sonst ist die Gefahr groß, dass beide ausfallen”, weiß der ‘Doktor’ und erinnert sich dabei wahrscheinlich an seine Begegnungen mit Zarco in der Moto GP Saison 2017.