Helmut Marko: Massa sollte zurücktreten!

Red Bull Racing Vorstand Dr. Helmut Marko lässt einiges an Dampf ab und glaubt, dass Felipe Massa in Rente gehen sollte.

Max hatte das Tempo um Hamilton anzugreifen

Der Grund für die scharfen Worte sind schnell erklärt. Massa, selbst im Kampf um Platz 10 mit Fernando Alonso, lies zwar den führenden Hamilton sofort überrunden, doch Max Verstappen ließ der brasilianische F1-Veteran nicht sofort vorbeiziehen.

“Max hatte das Tempo um Hamilton anzugreifen”, sagte Marko im Interview mit dem ORF. “Es kann nicht sein, dass man den Führenden ziehen lässt und den Zweiten erst nach so vielen Kurven. Ohne diese Situation hätten wir ein spannendes Ende gehabt. Es wäre besser, wenn Massa einfach aufhört.”

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Massa hingegen verteidigt sich damit, dass Verstappen einfach zur falschen Zeit am falschen Ort war. Er erreichte ihn einfach an der falschen Stelle der Rennstrecke.

“Das Problem ist, dass ich Lewis auf der geraden vorbeigelassen habe und dann die S-Kurven folgten”, sagte Massa.

“Also am Ende des ersten Sektors, ist es sehr schwierig, das Auto zu parken. Ich war auch mitten im Kampf mit Fernando. Ich verstehe, es war die letzte Runde und die Fernsehzuseher hatten sich einen tollen Kampf um den Sieg erwartet. Aber es kamen fünf Kurven hintereinander und dann habe ich ihn durchgelassen.”

Dies ist nicht das erste Mal, dass die beiden Fahrer eine Schlagzeile gemeinsam haben.