Ferraris Durststrecke

Das italienische Team muss einen Titel holen, um die lange Durstrecke zu beenden. Die vergangene Saison zählt zu eine der erfolgreichsten seit sieben Jahren.

Ferrari konnte die vergangene Saison stark beginnen, doch schon zur Sommerpause ging es steil bergab. Nach der Pause konnte das Team nur einen Sieg verbuchen und somit musste man letztendlich Mercedes ein weiteres Mal den Titel überlassen. Mit einem weiteren Titelgewinn in beiden Kategorien würde Mercedes, neben Ferrari, die einzigen sein, die fünf Jahre in Folge beide Titel gewonnen haben.

Eine Wiederholung der vergangenen Saison, insbesondere nach der Sommerpause, kann sich Ferrari nicht leisten. Vor allem da auch die Anzahl der Triebwerke, die während der Saison verwendet werden dürfen, reduziert wurde.

Der Wintertest verlief für Ferrari aber im Großen und Ganzen zufriedenstellend, doch die nächste Saison wird neben den Ereignissen auf der Rennstrecke auch von den Ereignissen neben der Rennstrecke begleitet werden, denn die Drohung von Ferrari aus der F1 auszusteigen wird bestimmt von den Medien weiter aufgegriffen und zum Thema gemacht werden. Dennoch verfügt Ferrari weiterhin über das Vetorecht und erhält einen großen finanziellen Bonus. Auch diese Themen werden von der FIA und Liberty Media in Frage gestellt. Doch trotz der Vorteile gelang es Ferrari in den vergangenen Jahren nicht einen Titel zu holen und die lange Durstrecke zu beenden.